Die Burgergemeinde erlangte die offizielle Zertifizierung am 18. Dezember 2002, FSC + Q (Schweizer Label) + PEFC (europäisches Label).

 

Diese Waldzertifizierungen stimmen mit den für die Industrie und den privaten Sektor gültigen ISO-Normen überein. Ziel ist die Transparenz in der globalen Holzwirtschaft, die Garantie der Existenz von Waldbeständen, die Einhaltung von zahlreichen ökologischen und umweltschonenden Kriterien sowie die Anpassung der Mechanisierung an die Topografie (Auswahl der verwendeten Treibstoffe und Öle mit möglichst geringer Auswirkung auf die Umwelt).

 

Diese Labels stellen eine Herkunftsgarantie dar und garantieren die Holzverarbeitungskette vom Wald bis zum Endprodukt.